Donnerstag, 21. Februar 2013

Rote Lippen soll man küssen...

Aloha meine Lieben,
ich habe euch ja in meinem letzten Blogeintrag versprochen, auch mal intensiver auf meine bestellten Lippenstifte der Firma Besame einzugehen.
Kennt ihr das auch? Man sucht und sucht und sucht und findet einfach nicht DAS perfekte rot?
 Mal ist es  so pink, dann verschmiert es oder bleibt gar auf den Zähnen kleben oder es sieht wortwörtlich einfach nicht hübsch aus.
Gott sei Dank, wurden meine Stoßgebete erhört und ich wurde auf die Firma Besame aus den USA aufmerksam.
Ich besaß schon vorher einen Lippenstift dieser Firma und war echt angetan, vor allem weil ich schon lange auf der Suche nach dem "perfekten" rot war und siehe da, ich wurde fündig.

Die Lippenstiftfirma Besame hat ihren Sitz in den USA und stellt ihre Produkte komplett ohne Tierversuche her, was ich persönlich mehr als super finde. Das war übrigens auch ein Grund, warum ich mich gerade für die Lippenstifte dieser Firma entschieden habe. Ein weiterer Kaufgrund waren auch die Inhaltsstoffe, wie Bienenwachs, Kaolin, Karnaubapalme und Candelillawachs.
Außerdem überzeugte mich die wunderschöne nostalgisch gestaltete Verpackung, die mich an die dekoarativen Lippenstifte erinnerte, die während der Vorkriegszeit der 40er Jahre produziert wurden.
Die Form ähnelt einem Projektil, was für diese Zeit typisch war.
Die Verpackung, in der der Stift geliefert wird (hier natürlich schon geöffnet)


So sieht der Lippestift aus, wenn er ausgepackt ist
Ein weiteres Highlight war, dass die einzelnen Lippenstifte nicht nur in einer dekorativen, wirklich sehr stablien, Pappbox geliefert wurden, sondern noch zusätzlich in einem kleinen Samtsäckchen steckten.
Für mich, die so Kleinigkeiten liebt, einfach perfekt.
Hier nun erstmal ein Bild von den Lippenstiften, die ich besitze (wundert euch nicht, dass der linke Lippenstift so "zermatscht" wirkt. Das kommt davon, wenn man den Deckel einfach runterdrückt, obwohl der Lippenstift noch ausgefahren ist. Ich ärgere mich auch maßlos über dieses Missgeschick.
links: Bésame red, mitte: red Velvet und rechts: Merlot


recht: Bésame red, mitte: red Velvet und rechts: Merlot (leider wirken die Farben auf diesem Bild nicht so gut, lasst euch dadurch also nicht verschrecken)


Bésame red:

Diese Farbe war mein erster Lippenstift und ich war sehr angetan. Die Konsistenz ist schön zart, schmiegt sich angnehm an die Lippen an und trocknet sie nicht aus, selbst nach langer Tragezeit. Ich empfehle euch, den Lippenstift mit einem Lippenpinsel aufzutragen, da ihr dadurch die genaue Menge dosieren könnt und überschüssige Mengen leicht abstreifen könnt. Ein großer Vorteil ist, dass der Lippenstift bzw. die Farbe nicht ausläuft, jedoch ist sie nicht kussecht und färbt ab (vielleicht gibt es Stifte oder Texturen, die das Abfärben verhindern, allerdings bin ich bis jetzt leider noch nicht dahinter gekommen und bin für Tips dankbar:-) ).
 Die Farbe an sich ist ein schönes rot, nicht zu hell, aber auch nicht sehr dunkel. Es eignet sich sehr gut für tagsüber und lässt auch mich blasses Wesen nicht noch blasser erscheinen.

red Velvet:

Mein momentaner Favourit unter den Lippenstiften. Ein schönes, dunkles, fast schon mattes rot. Ich mag es sehr gerne, da es nicht aufdringlich oder quietschig wirkt, was ja bei roten Lippenstiften schnell der Fall sein kann. Man kann den Lippenstift sehr gut tagsüber tragen und auch am Abend macht er sich recht gut, da er jedes Outfit einen Touch edler erscheinen lässt. Auch diesen Lippenstift bitte wieder mit einem Pinsel auftragen, dadurch erspart ihr euch Unannehmlichkeiten und erzielt ein schönes Ergebnis, mit dem ihr die Männer/Frauen um den Finger wickeln werdet ;-).

Merlot:

 Als ich den Lippenstift ausgepackt habe dachte ich zunächst "Oi, ob der mir stehen wird?".
Bei dieser Farbe handelt es sich um ein rot, das fast schon braun wirkt und ich war, als ich ihn aufgetragen habe, angenehm überrascht. Der Ton wirkt sehr warm und schmeichelt selbst sehr blasser Haut, ohne übetrieben zu wirken. Wenn ihr euch bis dato nicht an einen rotbraunen Farbton rangetraut habt, kann ich euch nur empfehlen, diesen Ton einmal auszuprobieren.
Damit ihr eine Vorstellung davon habt, habe ich mich mal mit dem Farbton "Merlot" fotografiert. habt aber bitte Mitleid, wenn der Pony nicht perfekt sitzt ;-). Ich bin seit vier Wochen krankgeschrieben und kam ind er Zeit nicht zum Frisör.
Achja, hier seht ihr mich in natura, mal ohne Fotoshop

Fazit:

Wenn ihr einen richtig schönen, deckenden und pflegenden Lippenstift haben wollt, dann besorgt euch einen oder zwei oder drei...von Besame und hagt eure Freude damit. Der Preis (25 Euro) ist zwar nicht günstig, aber dafür bekommt ihr wirklich ein Lippenstift von sehr guter Qualität, der auch noch die Lippen pflegt. Warum denn nicht das schöne mit dem nützlichen verbinden?
Erhältlich sind die Lippenstifte in folgenden Shops:
luckylola
miss-mole
rockabilly-clothing
rockabilly-rules
 (Die Shops meines Vertrauens ;-) )

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren.

Lets rock, Eure Jen





5 Kommentare:

Discordia hat gesagt…

Auch ohne Photoshop bist du eine Schönheit! ^.^
Die Lippenstifte haben eine tolle Farbe, aber Tipps habe ich leider keine für dich auf Lager. Bin da etwas unqualifiziert muss ich zugeben.

Mrs. Muffin hat gesagt…

Danke für das Kompliment=)

Betty Bow hat gesagt…

Sehr schöne Farben!!! Ich schwöre ja auf die Lippenstifte aus der Dita von Teese Kollektion für Artdeco. Sie sind zwar recht trocken, halten aber sehr gut.
Ich werde es übrigens nicht schaffen zur Lucky Lola Neueröffnung zu kommen. Mein Männe hat keine Zeit und ich hab keine Lust auf 2 1/2 Stunden allein Auto fahren. Außerdem wollen wir abends auf die Bohème Sauvage in Köln. Da brauch ich auch noch ein wenig Zeit um mich rauszuputzen. :D

Anonym hat gesagt…

Dieses kleine Missgeschick mit dem Deckel ist mir auch mal passiert...! <__< Aber die Farben sind richtig schön! Roter Lippenstift ist ein must-have für jede Frau ;D

Kalliopie Faye hat gesagt…

awww der Bésame red ist ja toll. Glaub bei der nächsten Bestellung werde ich den mit ordern wenn es den noch gibt *_*

Kommentar veröffentlichen