Montag, 11. Februar 2013

Time to say goodbye...

aber "nur" für ein halbes Jahr

Aloha meine Lieben,
da bin ich mal wieder. In den letzten Tagen war mal wieder viel los, sodass ich gar nicht zum Bloggen kam.
Am Samstag haben wir eine Überraschungsabschiedsfeier für unsere Freundin Katja geschmissen, die nächste Woche Samstag für ein halbes Jahr nach Australien fliegt.
Natürlich macht man sich Gedanken darüber, wie man jemanden für eine so lange Zeit verabschieden kann, ohne das es gezwungen oder 0/8/15 - mäßig wirkt. 
Deshalb habe ich natürlich mein Köpfchen angestrengt und wollte mal wieder kreativ sein und hab überlegt und überlegt und überlegt...
Eine Karte? Nee, zu abgedroschen.
Ein Gedicht? Ohje, ich befinde mich doch nicht in einem 50er Kitschfilm.
Ein Foto? Mh, könnte während der Reise flöten gehen.

Moment mal, Katja mag doch Musik =)

Da mir für eine musikalische Aufnahme die Zeit fehlte und meine Ukulele, dank des Winters, total verstimmt ist, wurde halt ein Lied umgedichtet und aufgeschrieben.
Auf dem Bild könnt ihr sehen, wie der Brief an Katja letztendlich aussieht bzw. aussah:

Da man die Schrift sehr schlecht lesen kann und das Bild dafür einfach viel zu klein ist, schreibe ich euch den verfassten Brief einfach mal auf.


Liebe Katja,

 wenn du diese Zeilen ließt, summe doch bitte in deinem Kopf das Lied "Universum" von
 Ich +Ich und nun... viel Vergnügen=)

Australien

Wir wissen wovon du träumst und meistens was du denkst,
wir kennen Dich.
Wie wissen, ob dich was freut oder ob es dich kränkt,
Wir kennen Dich so gut.

Du kannst in die Ferne fliegen, über Singapur,
in tiefsten Tiefen tauchen, fühl dich frei
Denn Australien dehnt sich aus.
Du kannst die Gipfel erklimmen, zu allen Inseln schwimmen
In deinem Herzen sind wir sowieso dabei,
denn wir sind immer dein zuhaus.

Gute Reise, gute Reise   
keine Grenze die uns trennt und komm gesund zurück!

Du kannst zu den Sternen fliegen
Am Orion vorbei
Im Great Barrier Reef tauchen, fühl dich frei
Denn Australien dehnt sich aus.
Den Ayers Rock erklimmen, bis nach Tasmanien schwimmen,
in deinem Herzen sind wir sowieso dabei,
denn wir sind immer dein zuhaus=)   

 Wie der Brief angekommen ist, weiß ich bis jetzt noch nicht, aber ich lasse mich überraschen.

Hier ist auch noch einmal das Lied für Euch, viel Spaß damit:




Lets rock Eure Jen 

1 Kommentare:

Sarah Polak hat gesagt…

Das ist zwar schon etwas älter, aber ich finde, es ist eine sehr sehr schöne Idee. Und wie ist es letztendlich angekommen? Falls das nicht zu lange her ist.
LG Sarah

Kommentar veröffentlichen