Samstag, 23. März 2013

Scheißkapelle

Aloha meine Lieben,
ich habe immer noch Muskelkater an den umöglichsten Stellen und mein werter Mann versorgt mich schon den ganzen Tag über mit Tee und Co, halt was man so braucht.
Gestern fand nämlich das heißersehnte Konzert von Boppin B statt, auf das ich mich schon seit Wochen gefreut habe. Auch wenn es wirklich saukalt war, hatten wir einen tollen Abend, auch wenn sich alles etwas verzögert hatte.
Normalerweise sollte der Einlass um 19.00Uhr beginnen und das Konzert um 20.00Uhr starten, aber daraus wurde nichts.
Also was macht man, wenn man draußen in der Kälte steht?
Richtig, sich mit heißem Geschwafel erwärmen und sich daran erfreuen und das in meinem Männe, meiner Freundin Anna und mir echt gut gelungen.
Dabei kam z.B. dieser mehr als schlecht Witz zu Tage, den ich euch aber auch nicht vorenthalten möchte:
Kommt eine Ente in einen Schuhladen und sagt zum Verkäufer: "Ich habe zwei linke Füße und hätte gerne ein Paar Flip-Flips."
Mh, ich merke es wird auch von eurer Seite aus nicht gelacht.
Nicht verstanden? Na die Ente hat doch zwei linke Füße und möchte eigentlich Flip - Flops haben.
Okay, Spaß beiseite, kommen wir zum eigentlichen Teil.
Gegen 19.30Uhr öffneten sich dann endlich die Türen des Turock in Essen und wir strömten in die warmen Hallen.
Erstmal die Jacke an der Gardrobe abgegeben und dann zur Bühe hingestiefelt, damit man auch brav in der ersten Reihe stehen kann.
Das Konzert fing dann auch nicht gegen 20.00Uhr an, was für Boppin B eher ungewöhnlich war, da ich die Band nur als Pünktlichkeit in Person kenne. Anna und ich fanden uns an diesem Abend so wahnsinnig lässig, dass wir uns kurzum den Spitznamen "die lässigen Girls" gegeben haben.
Dann hat man sich halt die Wartezeit versüßt und ein paar Fotos geschossen.  (Da eine charmante Art des kühlen Ostwindes im Moment meitn, seine Runden über NRW zu ziehen, sah mein Pony auch dementsprechend aus).
Das sah doch schonmal gut aus

Oho ein Kontrabass

Die lässigen Girls





Ein glitzerndes Schlagzeug, naja

Gegen 21.00Uhr fing das Konzert dann auch endlich an und die Jungs haben wieder gerockt was das Zeug hält. Seit Anfang des Jahres hat die Band einen neuen Frontsänger, der seinen Job echt gut gemacht hat, obwohl ich mich erst noch etwas dran gewöhnen muss. Wir haben ordentlich getanzt und da mein Fuß wieder gesund ist, musste ich das natürlich nutzen und die ganze Zeit durchbobben.
Es wurden hauptsächlich Lieder aus dem aktuellen Album "Monkey Business", aber auch welche von alten Alben z.B. "Ein toller Tag", was zu meinen absoluten Favoriten gehört.



Die Scheißkapelle war mal wieder in Höchstform und spielte noch 6 Zugaben, was das Publikum sehr gefreut und begeistert hat. Was ich übrigend sehr interessant war, war das das Publikum sehr bunt gemischt war und es waren Leute aus allen möglichen Sparten dabei. Leider war auch eine ziemlich angetrunkene Eule dabei, die ständig dazwischen geschrien hat, wenn die Band etwas gesagt hat (sowas liebe ich ja).
Gegen 23.15Uhr war der Spaß dann auch leider vorbei und an der Gardrobe haben wir nochmal die besagte Eule getroffen, wie sie "Oooooolaaaaf, Ooooooolaaaaaf!" schrie. Also lieber Olaf, ich hoffe sehr, dass du deine Freundin oder was auch immer gestern noch wiedergefunden und sicher nach hause gebracht hast.
Als wir wieder daheim waren, bin ich mit schmerzenden Füßen, aber glücklich ins Bett gefallen.
So meine Lieben, zum guten Schluss gibt es noch ein paar Bilder von gestrigen Konzert. Die Qualität ist leider nicht so berauschend, da sie mit einer Handykamera fotografiert wurden, mit der Digicam hätte es einfach nichts gebracht.
Sollten Boppin B mal in eure Heimatstadt kommen, nutzt die Gelegenheit und schaut sie euch an und nun viel Vergnügen mit den Bildern:






















Lets rock, Eure Jen

2 Kommentare:

Discordia hat gesagt…

So muss ein Konzert sein! Freut mich, dass ihr solchen Spaß dort hattet. ^^

Mrs. Muffin hat gesagt…

Danke dir für die "Mitfreude" ;-).
Wenn es nach mr ginge, würde ich nächste Woche glatt nochmal gehen

Kommentar veröffentlichen