Sonntag, 8. Dezember 2013

DIY Weihnachtsente mal anders

Aloha ihr Lieben,
letztens habe ich euch ja erzählt, wie fleißig ich am Werkeln war und hier zeig ich euch nun eines der Ergebnisse mit Anleitung zum Nachnähen.
(Geeignet für alle, die die Weihnachtsente vor ihrem schlimmen Ende bewahren wollen)



Was wird benötigt?

  1. 1x1m dickeren Stoff, am besten Baumwolle
  2. 30x30cm Bastelfilz
  3. Ein Paar Knöpfe
  4. Kreidestift
  5. Stoffschere
  6. Eine Nähemaschiene oder Nadel und Faden (ich bevorzuge die Nähmaschiene ;-) )
  7. Dinkel, Hirse, Kirschkerne usw. (für die Füllung könnt ihr euch ein Material ganz nach eurem Geschmack aussuchen. Ich nehme gern Hirse oder Dinkel, da es sich schön an den Körper anschmiegt)

Uuuund los gehts!

  1. Die Vorlage mit Stecknadeln feststecken, anschließend mit Schneiderkreide auf den Stoff übetragen und nicht die 1cm Nahtzugabe vergessen (!) Ich habe den Stoff doppelt genommen, da man dadurch direkt Stoff für zwei Enten herausbekommt.     


  2. Die Vorlage ausschneiden und sich erstmal daran freuen, wenn es gerade geworden ist ;-)

  3. Nun die beiden Füßchen mit Stecknadeln in der Innenseite befestigen und beide Stücke links auf links legen.

  4. Nun ca. 1cm der "Schnabeltasche" von jeder Seite umknicken und schön glatt bügeln (dies erleichtert später das einlegen des Schnabels und das Vernähen).

  5. Anschließend alles, bis auf die Schnabelöffnung, sauber zunähen, sodass die Füllung später nicht verloren geht. Nachdem man alles genäht und vernäht hat, den Entenkörper umstülpen.

  6. Jetzt kommt die "schönste" Sache, nämlich das Befüllen der Ente. Dabei bleibt euch völlig freigestellt, wie viel eure Ente an Füllung bekommt. Ist reine Geschmackssache. Meine befülle ich immer so, das sie sich noch um den hals schmiegen können.

  7. Zum Schluss legt ihr den Schnabel in die Schnabelöffnung, näht die Öffnung gut zu, sodass keine Körner hinausfallen können. Näht eurer Ente noch zwei Knöpfe als Augen an und ab damit in den Ofen ähh...in die Mikrowelle. (ca. 4 Minuten bei 600Grad in der Mikrowelle)



Das Ergebnis



Viel Spaß beim Nachnähen, ausprobieren, verschenken, selber behalten usw.=)

Lets rock, Eure Jen

4 Kommentare:

Anti.Muse hat gesagt…

Das ist ja mal ein echt süßes DIY Geschenk :)

kunterdunkle hat gesagt…

Feine Idee, dankeschön =)

Jessica Cangiano hat gesagt…

Really adorable! Great job on these cutie pies!

♥ Jessica

Lieschen Müller hat gesagt…

Wow, die sind total süß. Es wird Zeit dass ich mir auch endlich mal ein Kirschkernkissen nähe :). Danke für die Anleitung.

Kommentar veröffentlichen