Donnerstag, 27. März 2014

Das große Futtern

oder
wie ich mein heißgeliebtes Frühstücksbrettchen wiederfand


Aloha ihr Lieben,
am Wochenende habe ich mal die Küchen komplett umgemodelt.
Schließlich ist der Frühling da und da ist es doch üblich den charmanten Frühjahrsputz zu veranstalten.
Beim fröhlichen Wischen, Schrubben und Putzen fiel mir dann ein Brettchen in die Hand.
Nicht eines dieser typischen, schnöden-öden Frühstücksbrettchen.
Nein, wir haben es damals während der Ausbildung selbst gestaltet. Was hatte ich einen riesen Spaß daran, den Lötkolben (keine Ahnung, wie man die Gerätschaft richtig nennt) in das Holz zu rammen.
Es ist nicht perfekt aber hat trotzdem riesigen Spaß gemacht.


Nachdem es nun jahrelang in der Versenkung verschwunden war, wurde es nun liebevoll "restauriert" und kann nun wieder benutzt werden.



Lets rock, Eure Jen

1 Kommentare:

Sarah Maria hat gesagt…

Haha.
So eins hatte ich auch mal: Mit meinem Namen und einer Katze..... Wer weiß, vielleicht taucht das ja auch eines Tages wieder auf. :D

Kommentar veröffentlichen