Samstag, 31. Dezember 2016

Guten Rutsch !

Aloha ihr Lieben,
da wünsch ich Euch doch charmant mal nen guten Rutsch ins neue Jahr 2017.
Feiert ausgelassen, ruhig, mit einer ganzen Kolonne von Menschen, mit eurer/eurem Liebsten, allein, mit Raclette, Fondue oder einem Butterbrot usw.




Lets rock, Eure Jen

Sonntag, 18. Dezember 2016

It´s the most wonderful time #2

Aloha ihr Lieben,
Kitsch gehört für mich (leider) zur Weihnachtszeit dazu, wie Lebkuchen in meinen Bauch und was kann manchmal kitschiger sein, als eine Brosche?
Gerade zur Weihnachtszeit kramen die unterschiedlichen Designer ihre kitschigsten Motive hervor, um sie uns zu verticken.
Bin ich dafür anfällig? Aber ja doch!
Was gibts bitte niedlicheres als einen angeknabberten Pfefferkuchenmann, eine filigrane Schneeflocke oder eine Überdosis an Glitzer?
Einen besonderen Reiz haben sie aber auch noch für mich, wenn sie handgemacht sind.
Ich stehe einfach total auf handgemacht Dinge und bin auch gerne mal dazu bereit, mehr Geld dafür auszugeben.
Außerdem finde ich es schön, wenn man auch kleinere Betriebe unterstützen kann :-)







Viele, viele bunte Smarties..öhm,nee..Broschen.




Lets rock, Eure Jen

Sonntag, 11. Dezember 2016

I love curry and petrol-Outfitpost

Aloha Ihr Lieben,
ich liebe Curry und damit meine ich nicht die allseits beliebte Currywurst im Ruhrpöttle, sondern die Farbe;-)
Als der Herbst noch gülden und trocken war, hatte ich ein sehr entspanntes Shooting mit Lisa von Delicate Photography an der Villa Hügel.
Ich habe meine liebsten Herbstoutfits festhalten können, eine herrliche Kombination aus curry, petrol und schwarz <3

Hut: Mein wunderbarer Hutsalon
Kleid: Miss Candyfloss
Brosche: Jazzafine

Fascinator: Jazzafine
Cardigan: Dancing days by banned
Rock: Hell Bunny
Schuhe: T.U.K Shoes UK







Lets rock, Eure Jen

Montag, 5. Dezember 2016

Its the most wonderfultime #1

Aloha Ihr Lieben,
meine Lieblingszeit ist im vollen Gange und da es speziell in dieser Zeit so viele, schöne Kleine und Große Dinge zu entdecken gibt, möchte ich Euch in verschiedenen Posts Dinge vorstellen, die mir persönlich sehr am Herzen liegen :-)

Heute beginne ich mit dem schönen Thema Fascinator



Ich liebe, liebe, liebe diese kleinen und wundervollen, schmückenden Kopfputze über alles und besonders in der Weihnachtszeit darf es nicht kitschig genug sein.
Von Pfefferkuchenmännern über Glitzer bis hin zu Zuckerstangen, sind sie einfach herrlich.

Das ich eine Lieblingsdesignerin habe, habt Ihr ja bestimmt schon mitbekommen ;-)
Jazzafine einfach ein Träumchen. 


Ich trage sie zu besonderen Anlässen aber auch auf der Arbeit, denn Anlässe gibts einfach immer.
Auch Haarrreifen habe ich mittlerweile wieder für mich entdeckt, denn auch diese machen viel her.



All I want for christmas




Lets jingel dingel rock, Eure Jen

Freitag, 2. Dezember 2016

Mrs.Retromuffins Top5

Aloha Ihr Lieben


Bald kommt die liebe, wohlklingende Weihnachtszeit, auf die ein jeder Mensch sich freut.

Werte Leserinnen und Leser, auch mit Sang und Klang ist diese Zeit ein wahrer Unterfang´, sie lädt zur Gemütlichkeit recht ein und lässt uns mal alle Sorgen vergessen sein.
Drum stelle ich Euch in diesem Artikel meine persönliche Top 5 der liebsten, weihnachtlichen Klänge vor. Und wer weiß, vielleicht bleibt ein paar von Euch auch eine Melodie im Ohr.
Regt dann noch zum Kaufe´an, welch ein Traum und liegt dann eventuell unterm´Weihnachtsbaum.


1) The Andrew Sisters „Songs of Christmas“
Ich mag die klassischen Lieder und Frauengruppen sehr, drum müssen für mich unbedingt die Andrew Sisters her. Mit dem Album „Songs for Christmas“, wie´s der Titel schon sagt, haben sich die Damen an Weihnachtslieder gewagt.
Von amerikanischen Klassikern wie „The Twelve Days Of Christmas“ oder Liedern wie „Here Comes Santa Claus“, ließen die talentierten Damen nichts aus.
Es bereitet wirklich große Freude zuzuhörn´ und sich in dieser gemütlichen Zeit mal nicht zu stör´n.
Drum hören Sie den drei Damen einfach zu, wippen mit dem Finger oder kommen zur Ruh'.
Anspieltipp: The Twelve Days of Christmas



2) Götz Alsmann und die WDR Big Band „Winterwunderwelt“
Herr Alsmann war mir sehr bekannt, drum war ich auf dieses Weihnachtsalbum echt gespannt. Seinem Stile blieb er mehr als treu, worüber ich mich besonders freu. Er mischt die Lieder, deutsch und englisch, heraus kommt jedoch kein denglisch.
in wunderschöner Alsmannmanier, ist es eines der schönsten Alben hier.
Interpretiert er auf diesem Album den Klassiker „Lasst uns froh und munter sein“, im Stil von „Minnie The Moocher“ macht es Spaß, gar keine Frage.
Drum vertrauen Sie mir ruhig, wenn ich Ihnen sage „Dieses Album ist ein wahrer Segen und wird den vorweihnachtlichen Stress Ihnen wegfegen“.
Hierbei handelt es sich um das erste Album von zweien und ich kann sie gut bedienen, denn das zweite Album ist bereits erschienen.
Anspieltipp: Lasst uns froh und munter sein





3) Frank Sinatra, Dean Martin & Sammy Davis, Jr. „Christmas With The Rat Pack“
Dieses Trio ist einfach wundervoll, drum find ich dieses Album toll. Es erinnert mich an ruhige Zeiten, Tee und Plätzchen, ach was sind die drei für Schätzchen.
Ihre Lieder sind uns allen wohl bekannt und die besten, sind auf diesem Album gebannt.
Gut gekleidet kommen die drei Herren daher, doch ihre Stimmen können noch viel mehr.
Sie beglückten uns mit Liedern wie „Winter Wonderland“, „The Christmas Song“ und noch viel mehr und diese Lieder von den dreien gesungen macht echt was her.
In dieser Zeit, wo leider jeder zu viel eilt und nicht oft für sich verweilt, gibt es viel zu selten Ruh, drum höre ich gern diesem Album zu.
Anspieltipp: Christmas Time All Over The World





4) The Overtones „Good Ol´ Fashioned Christmas“
Diese schmucken Herren aus London hier, sind auf meiner Liste die Nummer vier.
Dem Doo-Wop Klang haben sich die fünf verschrieben und glauben Sie mir, auch das Weihnachtsalbum werden sie lieben. Die klassischen amerikanischen und britischen Weihnachtslieder haben sie sich herausgepickt und mit dem Doo-Wop Sound gespickt.
Let it Snow“, „Driving Home For Christmas“ um nur ein paar zu nennen, werden Sie, werte Flaneure, ganz bestimmt kennen.
Drum lassen Sie sich doch drauf ein, denn dieses Album ist wirklich fein.
Anspieltipp: It´s the Most Wonderful Time of the Year





5) Tom Gaebel „ A Swinging Christmas“
Sie merken vielleicht, ich hab´s mit dem Swing, ist aber auch einfach ein wunderschönes Ding. Es handelt sich um das zweite Weihnachtsalbum von Herrn Gaebel und es macht Spaß es zu hören, weshalb mich auch keiner darf dabei stören.
Die Mischung zwischen ruhigen Melodien und schmissigen Liedern ist echt toll und damit ist das Album voll.
Auch er bedient sich an Klassikern wie „Sleigh Ride“ und kombiniert sie mit neuen Sachen „Twinkle Twinkle Little Me“, die durchaus dem Hörer Freude machen.
Gönnen Sie sich die Ruh´und hören sie dieser wundervollen Stimme zu.
Anspieltipp: When Your Heart is Singing



Liebe Leserinnen und Leser,
ich nahm Euch mit in meiner Dichterweise, auf eine kleine, musikalische Weihnachtsreise.
Und wünsche Euch und Euren Familien nur das Beste, zum kommenden Weihnachtsfeste.
Bedanken möchte ich mich bei Euch für das schöne Jahr, denn es war mit Euch einfach wunderbar.
Nun genießt die Zeit und kommen zur Ruh´und schließt bei manchem Lied doch mal die Augen zu.



Lets rock, Eure Jen

Dienstag, 1. November 2016

Ich verliere den Halt-Nein!

Aloha Ihr Lieben,
ich präsentiere Euch den zweiten Meckerpost der Madame Muffin.
Obwohl, wird es ein Meckerpost oder eher ein kleiner Klagepost, mit dem ich mir Luft machen möchte?
Eine große Portion Wut, Trauer und auch ein verletztes Ego werden in diesem Post eine große Rolle spielen. Drum warne ich wieder charmant vor, wer auf ehrliche Worte keine Lust hat, möge bitte weiterziehen.
Dann sehen wir uns im nächsten Post wieder :-)
An alle anderen, herzlich willkommen und viel "Vergnügen" beim Lesen.

Ich bin Erzieherin und das mit Leib und Seele, ich liebe meinen Beruf von ganzem Herzen und die schönen und auch nicht so schönen Dinge, die mir in den letzten Jahren widerfahren sind.
Seit vier Jahren tingel ich von einem Arbeitsplatz zum nächsten, da ich als Krankheits- oder Schwangerschaftsvertretung gearbeitet habe.
Ich musste viele tolle Kollegen, Kinder und Eltern zurück lassen.
Auch heute habe ich noch Kontakt zu einigen Menschen aus meinen letzten Einrichtungen, wofür ich sehr dankbar bin.
Es sind Menschen, die einen Platz in meinem Herzen haben und auch immer ein Teil von mir sein werden. (Ohoho, was spuckst Du denn so große Worte?!)
Ich bin halt ein sehr emotionaler Mensch und stehe zu meinen Äußerungen und Gefühlen.
Jedenfalls begann ich im August diesen Jahres wieder "neu" und fühlte mich auch wohl, sehr wohl.
Ich hatte fantastische Kollegen in meiner Gruppe und die Kinder waren großartig.
Wir haben jeden Tag zusammen gelacht und verstanden uns blind.
Letzt Woche Freitag kam er, der große Schock...ich wurde gekündigt.
Zum ersten Mal in meinem Leben, ich kannte dieses Gefühl bis dato nicht und es riss mir alles unter den Füßen weg.
Ich fühlte mich grauenvoll, wie ein Versager, bekam Zukunftsängste und verfiel in wahre Panik.
Eine unendliche Trauer machte sich in mir breit und ich gab mir die Schuld.
"Du bist ein Versager", "Du hast es wieder nicht geschafft einen Festvertrag zu bekommen", "Du bist nichts wert".
Ich fühlte mich im ersten Augenblick mit der Situation absolut alleine, halt nach dem Motto "Nur mir passiert sowas".

Ich bin sehr dankbar dafür, dass mich mein Freund, meine Freunde und Familie an diesem Tag aufgefangen haben.
Sie sprachen mir Mut zu oder hörten sich einfach mein unverständliches, verheulten Gequake am Telefon an.
Dafür bin ich unendlich dankbar!
Mittlerweile habe ich für mich auch verstanden, es passte einfach nicht und das ist kein Weltuntergang.
Und ich bin auch kein Versager oder ähnliches.
Für mich werden sich neue Türen öffnen, zwar geht nun wieder die Bewerbungsschreiberrei los, aber auch das werde ich meistern.
Nach einem Fall in ein tiefes Loch, habe ich mich nach oben zurück gekämpft und bin wieder da,
denn ich bin gut, so wie ich bin.
Zwar nicht für diese Einrichtung, aber für eine andere.
Drum wieder meine Botschaft an Dich, falls Du auch in so eine Situation geraten solltest, es muss nicht immer Deine Schuld sein, lass Dir das bloß nicht einreden!
Das Leben geht weiter und was uns nicht umhaut, macht uns nur stärker.

Ich werde für mich nun erstmal zur Ruhe kommen, Kraft tanken und am Samstag meinen Geburtstag mit absolut wundervollen Menschen feiern.



Let´s rock, Eure Jen

Freitag, 21. Oktober 2016

Wahre Kostbarkeiten-Flaneur Bonn

Aloha Ihr Lieben,
beim Flaneur Bonn habe ich zum ersten Mal die süße (ja, ich muss wirklich das Wort süß verwenden) Tanja zur Mühlen von Wunder-same-vintage getroffen.




Wir "kannten" uns schon länger durch die großen Weiten des Internets.
Aufmerksam wurde ich auf Tanjas Schmuckstücke, die sie meist aus dem Ausland importiert, durch ihren DaWanda Shop.
Mittlerweile betreibt Tanja einen liebevollen kleinen Onlineshop, den Ihr hier findet.
Es war mir ein absolutes Fest mit Tanja mal in aller Ruhe quatschen zu können, ihre Schmuckstücke zu betrachten und diese auch anzufassen (haaach, ich bin ja so ein Tatschter :-D)
Ich habs mir natürlich nicht nehmen lassen und hab Euch ein paar Bilder von ihrem Stand mitgebracht.






Ob ich mir auch etwas von Tanjas Stand mitgenommen habe? Welch Frage, aber natürlich :-)

Einen kleinen Taschenspiegel benötigt Frau doch immer und wenn er dann noch zur Gobelintasche passt, perfekto. Als absoluter Broschenliebhaber wurde ich natürlich auch fündig und soo gut in Schuss, herrlich. Freue mich jetzt schon drauf sie auszuführen. Und in den Ring habe ich mich sofort verliebt, er ist einfach so wunderschön.




Es war einfach absolut herrlich und bei dem aktuellem Schmuddelwetter ertappe ich mich aktuell immer wieder dabei, wie ich auf ihrer Seite bummeln.
Bummelt doch einfach mal mit mir.
Schnappt Euch eure Lieblingstasse mit Eurem Lieblingstee/getränk und genießt ein paar schöne Augenblicke.
Viel Vergnügen :-)

Let´s rock,
Eure Jen

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Denimdream-Fotoshooting

Aloha Ihr Lieben,
es liegt schon etwas länger zurück, aber ich hatte beim Flaneur Weekender ein wunderschönes und spontanes Shooting mit meiner Lieblingsfotografin Lisa von Delicate Photography.






Let´s rock, Eure Jen

Dienstag, 18. Oktober 2016

Perfekt, unperfekt

Aloha Ihr Lieben,
wer eine empfindsame Seele hat, mit Kraftausdrücken und Co nur schwer zurecht kommt, dem muss ich nun leider gestehen, dass der kommende Post nichts für Euch ist.
Denen sage ich ein liebevolles "bis zum nächsten Mal" :-)!
An alle anderen, die noch hier geblieben sind,
ein herrliches Willkommen bei meinem ersten und offiziellem Meckerpost.



Man schreibt oft nur über schöne, wundervolle und absolut perfekte Dinge, da man ja einen Schein bewahren möchte oder sogar muss?
Aber warum ist unsere Gesellschaft so "perfektionsgeil"? Warum wollen wir immer in allem perfekt sein und es jedem recht machen, auch wenn wir immer steif und fest behaupten, das dem nicht so ist?
Wie oft höre ich ich diese Dinge von mir und auch von anderen "Ich bin das und das oder werde nie das und das", "Ohhhh, der/die hat mehr likes als ich, woran liegt das nur? Bin ich nicht schön/schlank/dick/clever/charmant oder geil genug?"
Verdammte scheiße, Du bist liebenswert/geil/toll/wundervoll/einzigartig/großartig und fantastisch und das soll und wird auch so bleiben. Jeder hat mal Durchhänger in seinem, aber so ist das Leben, es ist nicht immer alles zuckrig und süß.
In letzter Zeit wurde ich immer wieder des öfteren gefragt, warum ich denn z.B. kein Abitur gemacht habe.
Früher hatte ich diesbezüglich wirklich Komplexe, da ich dachte "scheiße, Du bist nix wert mit deinem mickrigem Realschulabschluss", was kannst du nur ändern?
Wisst Ihr wie es heute aussieht und wie ich darüber denke?
Öhm ja, gute Frage. Gegenfrage meinerseits aus, warum hätte ich es denn machen sollen?
Wäre ich dann ein tollerer Mensch oder gar ein besserer, der mich von anderen abhebt, weil auf einem Zeugnis steht, dass ich eine allgemeine Hochschulreife besitze?
Nein, wäre ich nicht, denn (ohoohooo hier kommt sie, die Selbstliebe), ich bin auch so ein toller und liebenswerter Mensch. Sagen zumindest meine bessere Hälfte, meine Freunde und Familie und ich bin mal so und glaube es ihnen.
Ich kann nicht alles wissen und können und das muss ich auch nicht!
Es gibt viele Dinge in denen ich gut bin, die ich mit vollem Herzen mache und auch liebe.
Sei es ein schöner Brief, meinen Freunden zuhören, wenn sie Kummer haben, andere zum Lachen bringen oder mich einfach mal zurück zu ziehen und das Leben Leben sein lassen.
Man muss nicht immer perfekt sein.
Ich muss es nicht und Du auch nicht:-), denn Du bist toll und einzigartig, so wie Du bist!


Du hast bis zum Schluss gelesen? Respekt, ich danke Dir:-)

Heute mal kein Let´s rock zum Abschied, sondern einfach:
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag, genieße ihn
Deine Jen



Mittwoch, 28. September 2016

Happy 5th Birthday Erstwilder

Aloha Ihr Lieben,
Erstwilder feiert dieses Jahr seinen fünften Geburtstag und ich bin dabei :-)!
Seit fünf Jahren produziert diese wundervolle Firma mit Sitz in Australien wunderschöne Broschen, Cardiganclips, Ohrringe und Haarkämme, die nicht nur mir ein Glitzern in die Augen und ein Lächeln auf die Lippen zaubern.
Natürlich haben die kreativen Köpfe es sich nicht nehmen lassen und gleich eine limitierte Geburtstagsedition auf den Markt geschmissen, mit all den typisch und herrlich kitschigen Geburtstagsmotiven, die unsere Phantasie (hachjaa, ein hoch auf die "alte" Rechtschreibung) hergeben.
Ich konnt natürlich nicht widerstehen und so landeten auch ein paar dieser hübschen Schmuckstücke in meinem Warenkörbchen.
Meine Sammlung wächst und gedeiht und irgendwann habe ich auch mal vor, all meine Schätze auf ein Foto zu bannen. Aber Ihr kennt das ja, die liebe Zeit ;-)

Nun schnappe ich mir aber mein Gläschen Aperol Spritz (Nein, für die Nennung des Namens werde ich weder von der Firma bezahlt, noch steht eine gratis Pulle auf meinem Tisch) und stoße mit Euch auf diese großartige Manufaktur an.

Hoch sollste leben, Erstwilder und weiterhin wunderschöne Dinge produzieren, cheers!




Das Schirmchen und der Strohhalm <3

Ein Cardiganclip haaach <3

Ich steh zwar nicht total auf Katzen aber hallo?! Diese Katze trägt ein Hütchen, ein Hütchen!

Viva la Mexico :-)

Einer toller Hut, ein Cupcake, hat einfach Mammaaaa geschrien ;-)



Lets rock, Eure Jen

Dienstag, 27. September 2016

Güldener Herbst mit Jazzafine

Aloha ihr Lieben,
momentan beschert uns ja ein absolut wunderschöner und sonniger Herbst.
Genau so habe ich es mir gewünscht, tolles Wetter, tolle Farben und tolle Fascinator:-)
Tolle Fascinator? Wenn ihr nun denkt, das ich dezent einen an der Waffel habe, weit gefehlt!
Meine Lieblingsfascinatordesignerin (was für ein herrliches Wort) Carolina von Jazzafine hat eine neue Herbstkollektion entworfen, die ab jetzt erhältlich ist.
Es sind prachtvolle Farben, fröhliche Tiere, wunderschöne Muster und typische Herbstboten, die Euch erwarten werden.
Alle Fascinator werden von Carolina in liebevoller Handarbeit hergestellt und keines gleicht dem anderen.
Sollte man sich eine andere Farbkombination oder ein ganz individuelles Stück, ganz nach seinen Vorstellungen wünschen, kann man Carolina anschreiben.
Sie fragt nach Details und zaubert daraus echte Unikate.














Ich könnt ja schon wieder zuschlagen ;-)


Lets rock, Eure Jen