Sonntag, 17. Juli 2016

Darf ich vorstellen? Deer Arrow

Aloha ihr Lieben,
eigentlich sollte uns der Sommer doch gute Laune bescheren,oder?
Und wenn halt keine Sonne scheint, muss man sich die gute Laune durch andere Dinge holen.
Drum darf ich Euch wen neues in meiner "Oh-mein-Gott-wie-konnte-ich nur-ohne-diese-Dinge-leben?!" Liste vorstellen?
Ja? Sehr reizend.
Vor ca. 3 Monaten sprach mich meine Freundin Yvi an, dass sie bei DeerArrow bestellen möchte und ob ich auch etwas haben möchte.
Öhm, was genau ist denn "Deer Arrow"? Ja, auch ich habe Bildungslücken, die ich aber immer schnellstmöglich schließen möchte ;-).
Also, schwupp auf der Seite nachgeschaut "okay, es handelt sich um Broschen und andere Schmuckarten", also direkt für gut befunden.
So warteten wir lange, da die von zwei Schwestern selbsthergestellten Schmuckstücke ihre lange Reise aus Downunder antraten.
Als der Traum in Acryl endlich eintrudelte, trafen sich Yvi und ich in einem Diner zum Broschendealertreffen (ich hatte nämlich eine Erstwilderbrosche für sie) und ich war einfach
wa -wa -wa -woom restlos begeistert, die Liebe zum Detail war einfach herrlich.
Wenn ich auf eins stehe, sind es Details und daran sparen die Ladies von Deer Arrow nicht.
Glücklich und mit drei neuen Broschen im Gepäck trat ich dann den Heimweg an und musste bei meinem allabendlichen TopVintage Onlinebummel feststellen, dass dieser großartige Laden nun auch Deer Arrow in sein Programm aufgenommen hat.
Die Preise sind vollkommen in Ordnung und entsprechen den uns bekannten Erstwilderpreisen;-)

Hach, da werde doch auch ich mal zum Barbiegirl ;-D



Ich kann Euch die Broschen wirklich ans Herz legen, also mich haben sie voll und ganz überzeugt :-)

Wären die Broschen auch etwas für Euch?



Lets rock, Eure Jen

1 Kommentare:

MK hat gesagt…

Die sind traumhaft schön *schmacht*

Kommentar veröffentlichen