Samstag, 25. März 2017

Feminismus, ein neuer Wahn?

Aloha ihr Lieben,
momentan schießen sie wie Pilze aus dem Boden und jede wirklich, jede Frau ist plötzlich Feministin. Gut und schön, wie ich finde und an sich auch eine tolle Sache. Aaaber die ganze Sache hat natürlich auch, wie so oft, einen bitteren Beigeschmack.
Ich habe immer geglaubt, dass es beim Feminismus um Akzeptanz, Toleranz und auch eine Unterstützung geht. Ich wurde aber, oh danke Du wunderbares Internet, eines besseren belehrt.
Eine meiner liebsten Fotografinnen oder auch einer meiner liebsten Fotografen? (ich lasse es bewusst offen und werde auch keine Namen nennen, drum werde ich immer nur von Es sprechen. Woho, ich bin voll Stephen King, cool ne?)
Jedenfalls wurde vor wenigen Wochen Es angegangen. Es macht schon seit Jahren wundervolle, kreative Fotos im PinUp Bereich und das auch sehr gut.
Es lud ein Bild, dass eine wunderschöne Frau in einer typischen PinUp Pose zeigte, auf Gesichtsbuch hoch und dann kam sie, die bittere Seite des Feminismus. Mit hohen Tönen spuckte die Feministin ihre Meinung in der Form eines Kommentars in die Timeline von Es.
Es würde sich fotografisch überhaupt nicht weiter entwickeln und ein völlig veraltetes Frauenbild widerspiegeln, dass heute lebenden Frauen vermitteln würde, es wäre gut ein "Dummchen" zu sein". Man solle sich schließlich für ein emanzipiertes Frauenbild einsetzen. Sie nannte als Beispiel Dita von Teese. Mh, gut und schön eine Frau als "Vorbild" zu wählen, die sich die Möpse hat aufpumpen lassen und sich auszieht. Das ist also in Ordnung, wenn eine Dita von Teese sich dazu entscheide, sich auszuziehen, aber Lieschen Müller von nebenan darf sich nicht als erotisches/ "dummes" PinUp präsentieren...weil?
Ja, warum eigentlich nicht? Außerdem, soweit ich weiß gehört es auch zum Feminismus dazu, sich selbst zu lieben, sich so zu zeigen/fühlen wie man ist, sich nicht verstellen zu müssen und wenn man sich als PinUp in eindeutigen Posen zeigen will, so what?!
Die Frauen sind in den 60ern auf die Straße gegangen, um für ihre Recht zu kämpfen und zu demonstrieren und dazu gehört auch verdammt nochmal, dass sich Frauen so zeigen dürfen, wie sie es für richtig halten.
Ein paar Beispiele? Aber gerne doch ;-)

Feminismus

"Oups Moment" auf dem Eis fotografiert von Portraitperle

"Huch, da hängt mein Kleid fest" fotografiert von Ruhrpics

"I walk the line" fotografiert von Delicate Photography

"Look at me I´m Sandra Dee fotografiert von Miss Giggles

"Come to candymountain" fotorafiert von Hanja Li


Feminismus hat viele Gesichter, Meinungen, Lebensweisen und...und...und...und wenn wir alle etwas entspannter an die ganze Sache ran gehen, dann wirds auch was. Leben und leben lassen :-)

In diesem Sinne,
entspannte, feministische Grüße
Eure Jen

2 Kommentare:

kunterdunkle hat gesagt…

Ehm ja, das Pin Ups durchaus selbstbewusst und stark sind...ist wohl noch nicht bis zu jedem vorgedrungen.
Erschreckend.

[Und ich liebe ja deine Bilder!]

MK hat gesagt…

Ich bin da ganz Deiner Meinung... und wundervolle Bilder übrigens...

Kommentar veröffentlichen